Wenn alles nur so aussieht, als wäre es gut…

Die Hände zeigen unser Verhältnis zur Welt, zum Leben und unsere Geber- und Nehmer Qualität für die Welt. Unsere Füße spiegeln unser Verhältnis zu uns selbst, mit Blick auf unsere Wurzel.

Ganz oft ist die Unaufmerksamkeit bei hundertfachem Zufassen, Zugreifen, Öffnen oder Schließen von Gegenständen während des Tages bei diversen Tätigkeiten eine echte Attacke auf die Nagelspitzen, die so gerne ungestört, mit einer feinen weißen Spitze in Richtung Fingerkuppe stehen. Aber nicht nur die tägliche Unaufmerksamkeit schadet dem Naturnagel und der Erhaltung eines gesunden Nagelbettes – auch erhebliche Fehler bei der Heimmaniküre über längere Zeit.

Ungutes nur „künstlich“ zu überdecken kann nicht gut enden

Die Verlockung scheinbar perfekter Nägel mittels künstlicher „Modellage“ kann ebenso nicht gut enden. Schon seit den 80igern wird auf den Nägeln gebastelt. Mit Plastikersatznägeln, Gel, Seide oder Pulver/Acryl und Flüssigkeit. So werden Shellac und Gel-Maniküre von Promi und Bloggern als mega Trend propagiert. Das Ergebnis der Ausschöpfung des Chemiebaukastens bekomme ich täglich präsentiert und die Realität unter dem scheinbar perfekten Nagel schockiert – eine „Mogellage“. 

Hände und Nägel wieder ins richtige Lot bringen

Die Konzept-Anwendungen von NatürlichNatürlich helfen diese Spuren an Händen und Nägeln wieder in die richtige Ordnung zu bringen und dem Leiden langfristig ein Ende zu setzen.

Sowohl bei Strapazen aus dem Alltag, die Problemchen hervorbringen, wie dünne, splissige, brüchige Naturnägel oder verlangsamtes Wachstum, als auch Schädigungen nach dem Entfernen von Kunststoffauflagen. Ein hohes Augenmerk während dem Behandlungszyklus liegt auf der Perfektionierung des Nagelbettes. Nur darauf fühlt sich ein wiederhergestellter Naturnagel so richtig wohl. Dabei ist die Formgebung des Naturnagels wichtig, damit er sich wieder gesund in das Nagelbett einlagern kann. Die Elastizität aller umgebender Häutchen muss extrem forciert werden. Zusätzlich gebe ich meinen Kunden wertvolle Tipps um zukünftige Fehler zu vermeiden.

Nun kann man ja niemand belehren, aber vielleicht zum Überdenken anregen.

Es ist hilfreich erst zu überlegen, wie es zu sichtbar unguten oder kränklichen, dünnen, verletzten, vernachlässigtem Aussehen der Naturnägel kommt.

Ihre Hände, Naturnägel und Ihr Nagelbett freuen sich über ein paar helfende Tipps und etwas Achtsamkeit im Alltäglichen. Die täglichen Verbesserungen werden Sie überraschen.

  • täglich mehrfach die Nägel ölen und Nagelhautpflegecreme einmassieren
  • Handcreme und Sonnenschutz für die Haut im Sommer
  • immer Handschuhe bei Haushalts- und Nassarbeiten oder Gartenarbeit
  • einmal die Woche sanftes Feilen, in eine Richtung ohne Druck, um die gleichmäßige Länge  zu halten
  • keine spitzen Gegenstände unter den Nagel schieben, um Schmutz zu entfernen (geht wunderbar mit waschen oder Wattestäbchen entlang rollen)
  • nie die Seitenlinie des Nagels wegfeilen, halten der Statikprinzipien des geraden Standes (falls oval gewünscht, geht das nur wenn die Nägel lang sind, also außerhalb der Fingerkuppe)
  • Aufmerksamkeit beim Zugriff – egal ob beim Aktenordner nehmen oder Schlüssel suchen in der Handtasche
  • nichts spricht gegen Nahrungsergänzung mit z.B. Biotin, Kieselerde, Vit. C, Vit. A, Vit. D
  • Heilpraktiker helfen beim Entgiften, Entsäuern oder Test der Mikronährstoff-Aufnahmefähig, sowie Darmsanierungen

Gerne begleite ich Sie auf dem Weg zu schönen, gesunden und gepflegten Naturnägeln.